Bewerbe

Abschnitt: 29.10.2016 Bayrisches Leistungsabzeichen erfolgreich absolviert!

Am 29. Oktober 2016 war es wieder soweit, für die Abnahme des Bayrischen Leistungsabzeichen der Bewerbsgruppen aus dem Abschnitt Schwanenstadt.

Seit den siebziger Jahren fahren alle zwei Jahre Bewerbsgruppen unseres Abschnittes nach Passsau zur FF Grubweg, um das bayrische Leistungsabzeichen in den verschiedenen Stufen zu erlangen.

Das Leistungsabzeichen kann man alle zwei Jahre in den Stufen Bronze (Stufe 1), Silber (Stufe 2), Gold (Stufe 3), Gold blau (Stufe 4), Gold grün (Stufe 5), Gold rot (Stufe 6) ablegen.

Das AFK gratuliert allen Kameraden zur bestandenen Leistungsprüfung.

 

FF Atzbach: 4 x Stufe 1, 2 x Stufe 2, 2 x Stufe 3, 1 x Stufe 5

FF Redlham: 1 x Stufe 1, 1 x Stufe 2, 1 x Stufe 3, 5 x Stufe 4, 1 x Stufe 6

FF Wolfsegg: 3 x Stufe 1, 2 x Stufe 3, 1 x Stufe 4, 10 x Stufe 5

 

Sehr erfreulich war das zwei Kameraden der FF Atzbach die bereits 1974 die 1. Stufe (Bronze) abgelegt haben, die jungen Kameraden zur Erlangung der Leitungsabzeichen tatkräftig mit Ihrer Teilnahme unterstützten.

Bilder un Text: HAW Christian Oberegger


FF Atzbach: 17.07.2016 Riesenerfolg der Feuerwehrjugend!

Unsere Jugendgruppe der FF Atzbach wurde in der heurigen Bewerbssaison nach hervorragenden Leistungen Bezirkssieger in der 2. Klasse! Der Bezirkssieg unterstreicht nochmals die konstant guten Leistungen der Gruppe.

Die Medaillen und die Trophäe für die Jugendgruppe und den Betreuer wurden beim Frühschoppen unseres 2 tägigen Festes durch unseren Abschnittsfeuerwehrkommandanten Hannes Niedermayr überreicht.

Nochmals Gratulation an die Jugendgruppe, und DANKE dem Jugenbetreuerteam der FF Atzbach, mit Maier Florian, Langmayr Michael, Hintringer Lisa und Eder Wolfgang!

Text: HBI Alfred Speigner


Der BEWERB 2016 - Der Landes-Feuerwehrleistungsbewerb 2016
in Frankenburg am Hausruck

Zum Feuerwehrmittelpunkt Oberösterreichs wurde am 8. und 9. Juli 2016 die Marktgemeinde Frankenburg geladen. Die FF Frankenburg führte zu ihrem 140 Gründungsfest den Bezirks und auch den 54. OÖ. Landes-Feuerwehrleistungsbewerb sowie den 41. OÖ. Jugend Landes-Feuerwehrleistungsbewerb erfolgreich durch.

ABI Rudolf Waldhör mit seinen Kameraden der Feuerwehren aus der Marktgemeinde von  Frankenburg leisteten besonderes und es gebührt ihnen auch ein großes Lob für diese Leistung zwei so große Leistungsbewerbe innerhalb einer Woche durchzuführen. Im ganzen Ortsgebiet wurde gearbeitet um einen schmucken Landes Feuerwehrleistungsbewerb zu präsentieren und dass, der Leistungsbewerb sehr lange als einer der schönsten und bestens organisierten in Erinnerung bleibt.

Der Leistungsbewerb wurde durch Landesrat KomRat Elmar Podgorschek eröffnet. Landes Feuerwehr Kommandant LBD Dr. Wolfgang Kronsteiner begrüßte zahlreiche Ehrengäste wie: Bürgermeister Johann Baumann mit seiner Gemeindevertretung, den Bezirkshauptmann WHR Dr. Martin Gschwandtner und Dr. Johannes Beer sowie, die zahlreichen Bezirks und Abschnittskommandanten, die sich im Bewerterstab ebenfalls betätigten. Auf den Bewerbsbahnen kämpften 1600 Bewerbsgruppen um die Ränge, aber mit dem Siegen ist es halt so einmal lauft es gut und ein anders mal nicht so wie man möchte. Aber  in Frankenburg war der Landes-Feuerwehrleistungsbewerb kein Würfelspiel sondern eine hervorragende organisierte Veranstaltung wo nichts aber schon gar nichts dem Zufall überlassen wurde. Dafür bedanke sich bei der Schlussveranstaltung Landesbranddirektor Dr. Wolfgang Kronsteiner bei dem durchführenden Bezirk, aber besonders bei den Männern und Frauen der FF Frankenburg mit ihren Kommandanten ABI Rudolf Waldhör für ihre geleistete Arbeit.

Ein Dank auch an das Bewerterteam unter der Leitung von Landesbewerbsleiter BR Hannes Niedermayr und OBR Deschberger für die Jugend. Landeshauptmann Dr. Josef Pühringer bedankte sich bei den Bewerbsgruppen für ihre Bereitschaft an solchen Leistungsbewerben ihre Kräfte im sportlichen Wettkampf zu messen. Aber auch ein großes Danke für die stehte Einsatzbereitschaft, die gerade heuer besonders mit den schweren Unwettern die Feuerwehren fordert. Zur Schlussveranstaltung kamen aber auch sehr viele Ehrengäste der Wirtschaft und Sponsoren, sowie auch seitens der Landesregierung und der Gemeindevertretung, aber auch hochrangige Feuerwehroffiziere nahmen bei der Veranstaltung teil.

Musikalisch wurde durch die Marktkapelle und Trachtenkapelle Frankenburg diese Schlussfeier untermalt. Die Feuerwehren des Bezirkes Vöcklabruck haben bestens beim 54. Landes Feuerwehr Leistungsbewerb abgeschlossen.

Bilder und Text: HAW Johannes Linner

 

Ergebnisse im Bez. Vöcklabruck:

Download
Ergebnisse Bez.Vb
FLA Bronze.pdf
Adobe Acrobat Dokument 245.7 KB

02.07.2016 Frankenburg: Feuerwehr Bezirks-Leistungsbewerb

Die Kameraden der FF Frankenburg mit ihrem Kommandanten ABI Rudolf Waldhör veranstalteten einen sehr gut vorbereiteten Bezirksbewerb der als Wegbereiter, für den Landes Feuerwehr Leistungsbewerb der ein Woche später ebenfalls in Frankenburg stattfindet. Mit der Unterstützung des Abschnittsfeuerwehrkommando mit BR Alois Doninger, OAW Herbert Hattinger und OAW Heinz Hüttmaier, sowie dem Bewerterstab des Bezirkes Vöcklabruck mit HAW Harald Schoblocher und HAW Andreas Schindlauer. Der Bezirksfeuerwehrkommandant OBR Wolfgang Hufnagl wünschte bei der Eröffnung allen Bewerbsgruppen sowie den Bewertern für den Leistungsbewerb alles Gute. Der Bürgermeister Johann Baumann von der Marktgemeinde Frankenburg ist stolz auf seine Feuerwehren die diesen Bezirks und den Landesfeuerwehrleistungsbewerb nach Frankenburg brachten. Es nahmen 354 Bewerbsgruppen teil, 195 Aktivgruppen und 161 Jugendgruppen. Bei der Siegerehrung wurde Bezirksfeuerwehrkommandant OBR Wolfgang Hufnagl bei der Überreichung der Siegerpokale von den Ehrengästen wie: NR. Leo Steinbichler,  Ab.,z. Oö. Landtag Hermann Krenn, Rudolf Krois und Langer-Weninger    Bezirkshauptmann WR. Dr. Martin Gschwandtner,  LBDStv. Robert Mayer, und Bürgermeister Johann Baumann. Den Bezirkssiegern in den Bezirksliegen wurde mit einen schönen Pokal sowie auch mit einer Medaille gratuliert.

Bilder und Text: HAW Johannes Linner


>>Impressionen - Abschnittsbewerb Schwanenstadt in Manning<<

Erste Impressionen des Abschnittsfeuerwehr-Leistungsbewerbes in Manning (Abschnitt Schwanenstadt) sind nun online! Der Bewerb konnte pünktlich um 09:30 Uhr durch den Bewerbsleiter OAW Christian Oberegger gemeinsam mit Abschnittsfeuerwehrkommandant BR Hannes Niedermayr, Feuerwehrkommandant HBI Albert Lehner und Bürgermeister AW Gerhard Gründlinger eröffnet werden. Unter Beisein der Jugend- und Aktiv-Bewerbsgruppen wurden die beiden Bewerbsfahnen gehisst und der Startschuss gegeben.

Bilder: HAW Johannes Linner  Text: FM Dominik Niedermayr


20.05.2016 FLA Gold - LFV Linz

Die Feuerwehr Matura  Das goldene Leistungsabzeichen ist geschafft. 137 Teilnehmer in der Landesfeuerwehrschule in Linz haben das begehrte Leistungsabzeichen erfolgreich bestanden. Auch im Bezirk Vöcklabruck haben Dominik Nobis FF Redl (Bezikssieger), Benjamin Lichtenthal  FF Schlatt, Thomas Schallmeiner FF Steindorf, Florian Kübler und Sascha Bichler besitzen nun das FLA-Gold. Der Landesfeuerwehrkommandant Dr. Wolfgang Kronsteiner gratulierte allen die das Abzeichen erworben haben, sprach aber auch denen die es nicht geschafft haben Mut zu den Kopf nicht hängen zu lassen, sondern sich noch einmal zu Prüfung stellen. Besonders groß war auch der Gratulanten mit Bezirks und Abschnittskommandanten die durch ihr Kommen den Bewerbern große Ehre erwiesen. Landesbewerbsleiter BR Hannes Niedermayr bedankte sich für die gute Disziplin, Landesbranddirektor Stv. MSc  Robert Mayer gratulierte mit Bezirksfeuerwehrkommandant OBR Wolfgang Hufnagl der auch als Bewerter mitarbeitete den Bewerbern aus dem Bezirk Vöcklabruck auf das Herzlichste.

Bilder und Text: HAW Johannes Linner


15.04.2016 Funkleistungsabzeichen Silber - LFV Linz

Sehr erfolgreich waren die Burschen des Bezirkes Vöcklabruck bei der Prüfung zum Funk Leistungs Abzeichen in Silber in der Landesfeuerwehrschule Linz. Alle 21 Bewerber sind erfolgreich durchgekommen und konnten diesen Erfolg auch dementsprechend feiern.

Natürlich auch zur Freude des Bezirksfeuerwehrkommandanten OBR Wolfgang Hufnagl, Landesbewerbsleiter BR Hannes Niedermayr die den Bezirkssieger Christoph Feusthuber aus der FF Oberwang sowie auch den Vormittags Bezirkssieger Michael Walchetseder aus der FF Raitenberg herzlichst gratulieren.

Zu den Gratulanten kamen auch noch zwei hochrangige Landesfeuerwehroffiziere Landesfeuerwehrkommandant LBD Dr. Wolfgang Kronsteiner und sein Stellvertreter Robert Mayr dazu. Die Freude für das Geschaffte war groß und auch Gratulation für die vielen Lernstunden, die sie mit ihren Ausbildnern aus dem Bezirk sehr erfolgreich durchführten. Zum Schluss wurde auch die Bewerbsfahne durch Bewerter des Bezirkes Vöcklabruck HAW Helmut Kühberger, OAW Alfred Lichtenberger und OBI Gerald Obermair eingeholt.

 

Ergebnissliste: siehe Galerie

 

Bilder und Text: HAW Johannes Linner


09.04.2016 Feuerwehrjugend Leistungsabzeichen Gold

Das Feuerwehrjugend Leistungsabzeichen in GOLD, zu diesem besonderen Abzeichen als Abschluss von sechs Jahren Jugendausbildung sind 71  Jungs und Mädels der Feuerwehrjugend des Bezirkes Vöcklabruck, am Samstag dem 9. April 2016 im Feuerwehrhaus Attnang zur Prüfung angetretten.

 

Es haben 71 Feuerwehrjugendmitglieder erfolgreich teilgenommen. Die Bewerber waren sehr gut vorbereitet und der verantwortliche Haupamtswalter für die Jugendarbeit Andreas Schindelauer war mit der Leistung der Bewerber, aber auch mit der Tätigkeit seiner Bewerter des Bezirkes Vöcklabruck sehr zufrieden. Bei der Siegerehrung wurde allen durch den Bezirksfeuerwehrkommandanten OBR Wolfgang Hufnagl gratuliert und er hofft, dass dieses Abzeichen in Gold der Ansporn für die Zukunft bei der Feuerwehr ist.

 

Der erste Schritt ist gesetzt und ab jetzt geht es nur noch vorwärts im Feuerwehrdienst. Ein besonderer Dank an die FF Attnang die das Feuerwehrhaus bei der Prüfung zu Verfügung stellten, sowie auch die Bewerter und die Feuerwehrjugend mit Trinken und Essen bestens versorgten. Alles Gute für die Zukunft und die Feuerwehren können stolz auf ihre Jugendmitglieder sein.

 

Bilder und Text: HAW Johannes Linner