Einsätze

FF Redlham: 17.01.2018 Brand Energie AG Umweltservice GmbH

Zu einem Brandverdacht bei der örtlichen Energie AG Umweltservice GmbH alarmierte die Landeswarnzentrale in den frühen Morgenstunden des 17. Jänner 2018 die FF Redlham. Ein Anrufer meldete um etwa 4:10 Uhr Rauchentwicklung im Bereich des Firmenareals.

Umgehend machten wir uns mit unserem Tanklöschfahrzeug zum Einsatzort auf. Bei der Lageerkundung stellten wir fest, dass ein Gewerbemülllager im Freibereich in Flammen stand. Unser Einsatzleiter (HBI Markus Forstinger) ließ die FF Attnang samt Drehleiter nachalarmieren. Wir begannen einen umfassenden Löschangriff unter schwerem Atemschutz und stellten mittels LFB (Löschfahrzeug mit Bergeausrüstung) die Wasserversorgung über die Steigleitung her. Ein Radlader des Unternehmens räumte in weiterer Folge die betroffene Lagerbox aus um ein komplettes Ablöschen des brennenden Mülls zu gewährleisten.

Als alle Glutnester abgelöscht waren , konnte „Brand aus“ gegeben werden.

Im Einsatz standen die Feuerwehren Redlham und Attnang mit insgesamt 40 Mann und acht Einsatzfahrzeugen.

Einsatzende 6:45 Uhr

 

Fotomaterial unter www.ff-redlham.at

Pressebericht LAUMAT.at:  >>Bericht<<


Schlatt: 13.01.2018 VERKEHRSUNFALL EINGEKLEMMTE PERSON

Am Samstag. 13.01.2018 um 06:12 wurde zu einem Verkehrsunfall im Gemeindegebiet Schlatt alarmiert. Es wurde Alarmstufe 2 abgesetzt und die Feuerwehren FF Schlatt und FF Schwanenstadt waren im Einsatz. Der Alarm lautete; VERKEHRSUNFALL EINGEKLEMMTE PERSON. Ein PKW landete im Staigerbach. Auf dem Weg zur Arbeit, Ursache noch unbekannt geriet der Lenker das PKW in Schwierigkeiten und durchstieß das Schutzgeländer beim Bach und landete seitlich im Bachbett. Der Lenker hatte sehr großes Glück bei seinen Unfall und er konnte sich selber aus dem Fahrzeug befreien. Die FF Schwanenstadt barg mit dem Schweren Rüst Fahrzeug den PKW. Der Einsatz dauerte bis  07:21 Uhr.